Немецкий язык для инженеров

Скачать в pdf «Немецкий язык для инженеров»


Nach dem    Challenger-Ungluck wurden einerseits    die Feststoffbooster    sowie die


Flugabbruchmoglichkeiten uberarbeitet, andererseits auch das Management neu strukturiert. Viele Entscheidungswege wurden geandert, die Ingenieure bekamen, um der Sicherheit willen, mehr Entscheidungskompetenzen.


Zwei Jahre nach dem Challenger-Ungluck nahm die Shuttleflotte wieder ihren Dienst auf, womit die zweite Phase ihrer Nutzung begann. Das Shuttle wurde aus dem kommerziellen Satellitengeschaft zuruckgezogen, man konzentrierte sich nun auf wissenschaftliche Aufgaben, staatliche Satellitenstarts sowie die Wartung von Satelliten. Das blieb auch das Aufgabengebiet des Shuttle, bis es 1995 erstmals an der Raumstation Mir andockte, was einer dritten Nutzungsphase gleichkam. Das Aufgabenfeld der Satellitenstarts und Wartungsmissionen wurde zugunsten der Versorgung von Raumstationen nach und nach eingeschrankt. Mit Baubeginn der Internationalen Raumstation wurden dann auch die rein wissenschaftlichen Missionen weniger zahlreich. Stattdessen nutzte man die Shuttles fur den Transport der Module zur Station und fur deren Montage.


Columbia-Ungldck (2003)


Beim Start von STS-107 im Januar 2003 brachen einige Schaumstoffteile vom AuBentank ab, moglicherweise auch Eisstucke. Diese trafen die linke Flugelvorderkante und schlugen ein groBes Loch in die Hitzeschutzverkleidung. Zwar bemerkten die Techniker im Kontrollzentrum das Ereignis, waren sich des Schadens, der entstanden war, jedoch nicht bewusst. Bei der Ruckkehr des sehr erfolgreichen Fluges (1. Februar 2003) trat dann jedoch heiBes Plasma, das beim Wiedereintritt entsteht, durch das Loch in die Flugelstruktur ein. Zusammen mit der dadurch bedingten Veranderung der Aerodynamik um den Flugel fuhrte das zum Versagen der Struktur. In der Folge brach die Raumfahre auseinander. Die Astronauten starben; sie waren zum Zeitpunkt des Unglucks in einer Hohe von 70 km und hatten eine Geschwindigkeit von 23-facher Schallgeschwindigkeit (Mach 23).


Als Reaktion auf das Ungluck wurden die VorsichtsmaBnahmen fur den Hitzeschild enorm verstarkt. Der AuBentank wurde uberarbeitet, um das Abplatzen vom Schaumstoff zu minimieren und der Hitzeschild wurde seit dem Ungluck auf jedem Flug mit einer speziellen Erweiterung des Roboterarms (OBSS) auf Schaden uberpruft. Zudem wurde ein Konzept zur Rettung eines Shuttle mit beschadigtem Hitzeschild ausgearbeitet. SchlieBlich kundigte die US-Regierung an, die Shuttle-Flotte zum September 2010 ausmustern zu wollen.

Скачать в pdf «Немецкий язык для инженеров»

Метки