Немецкий язык для инженеров

Скачать в pdf «Немецкий язык для инженеров»


Gleichlauffrasen


Beim Gleichlauffrasen bewegt sich die Schneide des rotierenden Werkzeugs im Eingriffsbereich in Richtung des Vektors der Werkstuckvorschubrichtung. Baut sich beim Gegenlauffrasen die Kraft langsam auf, so ist sie beim Gleichlauffrasen unmittelbar bei Schneideneintritt am groBten, nimmt dann aber kontinuierlich ab. Der Span wird zum Schneidenaustritt hin immer dunner und schlieBflich abgeschalt, wodurch eine im Verhaltnis zum Gegenlauffrasen glattere Oberflache entsteht (auch hier ist der Span kommaformig, nur wird in diesem Fall anfangs viel Material abgenommen und am Ende wenig).


Die kraftrichtungsbedingte Neigung des Frasers, das Werkstuck ruckartig in Vorschubrichtung zu reiBten, begunstigt ungewollte Anderungen in der Schlitten-bzw. Werkstuckposition. Deshalb muss die Vorschubeinrichtung des Schlittens der Werkzeugmaschine absolute Spielfreiheit bzw. hohe Steifigkeit aufweisen. Aufgrund der geringeren Ratterneigung sind die erreichbaren Oberflachenguten beim Gleichlauffrasen gegenuber dem Gegenlauffrasen unter sonst gleichen Zerspanungsbedingungen besser vorausgesetzt, diese begunstigen nicht die Bildung von Aufbauschneiden. Wegen des geringeren Schneiden- und FreiflachenverschleiBes


kann mit gleicher Standzeit gegenuber dem Gegenlauffrasen


die Vorschubgeschwindigkeit um 50 % erhoht werden


Unterscheidungen nach den zu bearbeitenden Werkstoffen


Holz wird ohne Kuhlschmierstoff (KSS) und mit hoher Schnittgeschwindigkeit gefrast. Da Holz ein schlechter Warmeleiter ist, treten an den Werkzeugoberflachen hohe Temperaturen auf. Deshalb mussen Vorschub und Frastiefe so gewahlt werden, dass die Oberflache keine Brandspuren aufweist. Kunststoffe werden mit mittlerer Schnittgeschwindigkeit bearbeitet, je nach Art des Materials wird Wasser oder Alkohol zum Kuhlen verwendet.


Die Schnittgeschwindigkeit fur Metalle umfasst je nach Art (sprode oder zah) ein breites Spektrum. An Maschinen, wie sie in Werkstatten oder Ausbildungseinrichtungen zu finden sind, wird mit etwa 20-300 m/min. gearbeitet. In der Serienfertigung oder bei frasintensiven Werkstucken, zum Beispiel Spanten in Flugzeugen, werden aufgrund der Wirtschaftlichkeit alle Parameter optimal aufeinander abgestimmt, und es sind Geschwindigkeiten bis 10.000 m/min moglich. In den meisten Fallen kommen dabei Kuhlschmierstoffe zum Einsatz, doch besteht eine eindeutige Tendenz hin zu trockener Bearbeitung. Der Anteil der KSS-Kosten an den Gesamtkosten eines gefrasten Werkstucks betragt zwischen 10 und 20 %.

Скачать в pdf «Немецкий язык для инженеров»

Метки