Немецкий язык для начинающих

Скачать в pdf «Немецкий язык для начинающих»
Text B. Die MuBe


Mannigfaltig sind die Interessen der Menschen. Entsprechend ge-staltet man seine Freizeit. Nach Wochen und Monaten angespannten Arbeitens und fleibigen Lernens verdienen sich die Leute die Zeit der Entspannung, und die Gesellschaft schafft dafur viele Moglichkeiten. Vielfaltig wie die Bedurfnisse der Menschen sind auch die Formen der Freizeit- und Urlaubsgestaltung.


Wie verbringen verschiedene Schichten der Bevolkerung ihre Freizeit? Verschiedenartig. Es gibt eine bunte Mischung von alltagli-chen Sorgen und Hobbys. Betrachten wir das ein bisschen naher.


Was machen die Kinder?


Na ja, die Kinder sind immer im Vorteil: Fur sie sorgen ihre Eltern. Deswegen spielen die Kleinen rund um die Stunde, und die Schuler -nach den Stunden. Im Sommer spielen sie Fubball, Volleyball, Basketball, fahren Rad. Die Kleinen spielen Versteck, Haschen. Bei gutem


Wetter fahren die Kinder (mit den Eltem naturlich) aufs Land, zu den Flussen, Seen, Teichen… Sie laufen barfuss im Gras, baden, schwim-men, tauchen, fahren Boot, rudern. Sie stahlen ihre Korper und machen sich fit. Das sind „gute“, artige Jungen und Madchen. Aber was treiben Schlingel und Rowdys? Wahrscheinlich richten sie vieles an: machen Bubenstreiche, prugeln sich, schieBen mit den Schleudern auf Sperlinge und so. Lassen wir aber die Aufzahlung ihrer unartigen Taten. Das macht traurig. Im Winter laufen die Kinder Schi, fahren Schlitten. Wenn es nebenan eine Eisbahn gibt, laufen sie Schlittschuh. Wenn es genug Schnee gibt, machen die Kleinen Schneeballschlachten. Und wahrend der Ferien fahren die Kinder oft in die Sommerlager.


Was machen die Halbwuchsigen?


Fast alles oben genannte, aber schon mit Varianten. Einige moch-ten den ganzen Tag einfach faulenzen. Andere haben schon Hobbys: Sammeln, Sport usw. Manche haben Haustiere. Das nimmt auch sehr viel Zeit in Anspruch. Wie bekannt interessiert sich die Jugend fur mo-derne Musik und, wenn alle Sachen erledigt sind, besucht sie Klubs, Bars. Nicht zuletzt muss man auch Diskoveranstaltungen erwahnen, denn sie spielen bei der Freizeitgestaltung der Jugendlichen immer gro-Bere Rolle. Diskoabende sind heute sehr beliebt und die Jugendlichen besuchen sie stark. Nicht umsonst sagt der Volksmund: Jugend hat kei-ne Tugend. In Diskos, in Klubs verkehren die Jugendlichen mit Alters-genossen, plaudern und tanzen. Man kann sich dort gut vergnugen. Viel ofter als Erwachsene gehen die Jugendlichen ins Kino. Andernfalls bummeln sie in Parks, schwatzen, kauen ihre Kaugummis, oder gehen einfach nach Hause. Zu Hause fertigen die Jungs etwas mit eigenen Handen an, hantieren in Vaters Garagen an ihren Wagen oder Motorra-dern; die Madchen lernen kochen, nahen und den Haushalt fuhren. Immer mehr zieht man das Buch, den Besuch von Museen, Sehenswur-digkeiten und Kulturveranstaltungen oder die Teilnahme am Sportfest vor. Viele Jugendliche bevorzugen lange Spaziergange, Ausfluge oder Wanderungen. Sehr erholsam ist heute Touristik. Weite Reisen, Wan-derungen sind besonders anziehend, denn man erlebt und entdeckt da-bei viel Interessantes. Touristik ist ein Bedurfnis von Millionen jungen Menschen. Hier einige Antworten der Wanderfreudigen: Warum wan-dern Sie? — Man will die Heimat kennenlernen; man will unterwegs die Hand des Freundes fuhlen. Touristik erzieht Mut, Hilfsbereitschaft. Sie befriedigt asthetische Bedurfnisse.

Скачать в pdf «Немецкий язык для начинающих»

ISBN 978-5-85546-640-9Метки